DE|EN
 
 
 
 

Fachanwalt

Fachanwalt darf sich ein Rechtsanwalt nur nennen, wer besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrung auf seinem Rechtsgebiet nachgewiesen hat. Die theoretischen Kenntnisse muss der Fachanwalt in einem fachspezifischen Lehrgang erworben haben. Seine Rechtskenntnisse werden in Klausuren von insgesamt 15 Stunden Dauer geprüft. Erst wenn er den Fachanwaltslehrgang absolviert hat, die fachspezifischen Klausuren bestanden und seine besonderen Erfahrungen durch Vorlage einer Liste der bearbeiteten Fälle nachgewiesen hat, wird ihm von der Rechtsanwaltskammer die Bezeichnung „Fachanwalt“ verliehen.

Autor: Rechtsanwalt Markenrecht, Wettbewerbsrecht und Geschmacksmusterrecht und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Thomas Seifried

Kontakt

SEIFRIED IP Rechtsanwälte
Corneliusstr. 18
60325 Frankfurt am Main

Tel. +49 69 91 50 76 0
Fax +49 69 91 50 76 11